Willkommen im Gästebuch von
Den Glauben singen


Ich freue mich über Ihren Gruß!
Um einen Eintrag zu schreiben, klicken Sie bitte hier.

Das alte Gästebuch (106 Einträge 2001-2004) finden Sie hier.

Hier gehts zurück zur Startseite.





Seite 1 von 2, insgesamt 106 Einträge

Am 31.07.2016 um 14:41 Uhr schrieb Wolfgang Volpers:
EintragLieber Peter,
heute ist mein letzter Arbeitstag, morgen gehe ich in den Ruhestand. Weil aber meine letzten fünf Wochen "Arbeitszeit" aus Ferien bestanden, habe ich viel Zeit gehabt und u.a. deine Homepage besucht: Wunderbar Kluges und Bedenkenswertes schreibst du z.B. über das Zölibat - auch wenn du keine Lösung anbietest. Und die Lieder und Liedtexte bewundere ich ja schon seit Langem.
Über ein Wiedersehen in Goslar würde sich freuen:
Wolfgang, mit den herzlichsten Grüßen

Am 25.03.2015 um 10:52 Uhr schrieb Jürgen Martin:
EintragLieber Peter, mit Freude singen wir Deine Lieder aus dem neuen GL auch heute wieder am Hochfest der Verkündigung des Herrn. Vieles spricht mir aus der Seele und erinnert mich an gemeisames Denken und Feiern. Dir herzlichen Dank dafür und Gottes Segen! Jürgen.

Am 12.12.2014 um 00:11 Uhr schrieb Barbara:
Homepagehttp://www.musikgarten-in-modau.de
EintragHallo Herr Gerloff,
"zufällig" kam ich auf Ihre Seite :-)wie viele andere auch, über den Link zu Ihrem deutschen Text zu "minuit"-Danke schön!

Am 14.11.2013 um 16:57 Uhr schrieb Marion:
Homepagehttp://www.blessingpainty.de
EintragHallo Herr Gerloff,
"zufällig" kam ich auf Ihre Seite :-)
Wundervolle Texte !!Komm jetzt bestimmt öfter auf Ihre Seite.
Eine gesegnete Zeit ,wünscht Ihnen Marion Käfer
KommentarDanke - gleichfalls :)

Am 02.06.2013 um 22:29 Uhr schrieb Markus R.:
EintragLieber Peter Gerloff!
Ich bin soeben zufällig zu Ihrem Lied über Johannes XXIII. geführt worden und möchte Ihnen für Ihre Idee und für Ihren Text danken.
Johannes XXIII. ist wirklich ein Geschenk des Himmels und ein vorbildhafter, guter Hirte gewesen!
Grüße aus Wien von Markus R. (am Vorabend des 50.Todestages von Joh.XXIII.)

Am 10.12.2012 um 16:09 Uhr schrieb R. Wolters:
EintragLieber Pfarrer Gerloff,
wir haben gestern in einem Gottesdienst der Reihe "Propheten gesucht" das Lied zu Johannes dem Täufer gesungen - es kam sehr gut an und wurde mit großer Begeisterung mitgesungen. Vielen Dank für den tollen Text!

Adventliche Grüße aus Bremen,
R. Wolters

Am 28.06.2012 um 11:56 Uhr schrieb Wolfgang Schaefer:
EintragLieber Pfarrer Gerloff!
Zum Fest der Apostel Petrus und Paulus habe ich bei Ihnen ganz schöne Strophen gefunden. Wir werden sie morgen in der Heiligen Messe gerne singen. Vielen Dank!
KommentarDanke für den netten Gruß - ein besonderes Namenstagsgeschenk für mich!

Am 28.02.2012 um 22:13 Uhr schrieb Dorothea Dubiel:
EintragLieber Pfarrer Gerloff, eine gute Bekannte hatte sich zu ihrem Requiem das Lied "Näher, mein Gott, zu dir" gewünscht. Wir haben es gesungen mit Ihrem Text, den sich anschließend viele aus der Trauergemeinde mitgenommen haben. Das Internet machte es möglich. Und vielleicht singt es mancher auch noch weiter ... - Danke für diese Möglichkeit, das alte Lied mit einem guten Text zu singen!
Dorothea Dubiel

Am 14.11.2010 um 17:26 Uhr schrieb Alfred Müller:
EintragLieber Herr Pfarrer Gerloff,

ich bin Ständiger Diakon und muss daher öfter Gottesdienste gestalten. Ihre Lieder sind mir dabei eine große Hilfe, gerade weil die Gruppen auch gerne mal neues Liedgut singen. Ihre Lieder sind bisher immer gut angekommen. Vielen Dank.

Am 25.04.2010 um 14:19 Uhr schrieb Pia Jungbauer und Lukas:
EintragGuten Tag Herr Pfarrer Gerloff,

wir haben sehr lange auf Ihrer Liederseite gestöbert und all die tollen Lieder und auch die dazu passenden Bilder bewundert. Eine Frage: Könnten Sie mir bzw. meinem Sohn Lukas (auch Ministrant) sagen, was das Bild zum Lied "Christi Himmelfahrt nach der Melodie Nr. 257" darstellt??

Ihnen auf diesem Wege ein frohes Wochenende.

Herzlichen Dank
Pia Jungbauer

Am 06.04.2010 um 20:01 Uhr schrieb Rosmarie Laar:
EintragSehr geehrter Herr Pfr. Gerloff,

auf der Suche nach einem passenden Lied für einen Kindergottesdienst zu Joh 20,19-20.24-29 habe ich Ihr Thomaslied "Sehen, hören, riechen, schmecken..." entdeckt. Gibt es eine Möglichkeit kurzfristig an Notenmaterial zu diesem Lied zu kommen? Ihre Homepage werde ich bestimmt unter meinen Favoriten lassen, denn da schlummern sicher noch viele schöne Ideen zur Liedgestaltung.
Ein gesegnetes Osterfest und herzliche Grüße
Rosmarie Laar

Am 05.11.2009 um 19:15 Uhr schrieb Ulrike Leininger:
EintragSehr geehrter Herr Pfarrer Gerloff,

ganz begeistert bin ich heute auf Ihre Internet-Seite gestoßen. Ich bin Religionslehrerin und schreibe gerade für meine Grundschüler ein Musical über Elisabeth von Thüringen und gleichzeitig eine schriftliche Arbeit über sie um meine zweite Dienstprüfung nachzuholen. In meinen Literaturrecherchen verwies Bischof Algermissen von Fulda auf das Elisabeth-Lied von Ihnen. So landete ich zum ersten Mal hier und wurde weit darüber hinaus fündig. Etliche Ihrer Texte, die mich sehr ansprachen, hab ich gleich für mich persönlich kopiert. Für meine Schüler, bzw. in der Gemeindearbeit würde ich gerne Ihr Sternsingerlied verwenden. Die Melodie ist so leicht singbar und eingängig und der Text ist als ausgezeichnete Verkündigungsbotschaft zu den Menschen zu bringen. Könnte ich von Ihnen auch die dazupassenden Noten erhalten? Darüber würde ich mich sehr freuen.
Herzlichen Dank für Ihre musikalische Verkündigung. Ich werde sicher nicht das letzte Mal auf Ihren Seiten landen.
Ulrike Leininger, Religionslehrerin in München

Am 05.10.2009 um 17:35 Uhr schrieb Jorg Mille:
Homepagehttp://web.mac.com/jorgmille/
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,

mein Name ist Jorg Mille und ich bin als Reiseleiter in Irland taetig.
Man hat mir Ihr Lied vom heiligen Patrick vorgestellt und ich finde es ist ein ausgesprochen schoener Text und wollte Sie hiermit fragen ob ich den Text auf meiner Internet Seite veroeffentlichen darf.
Ich wuerde dann auch gern Ihre Internet Seite als Link vorstellen.

Sie machen damit nicht nur mir, sondern auch vielen Anderen eine Freude. Dieses Lied beschreibt auf wundervolle Weise Patricks Rolle in Irland.

Das Lied wurde mir auf einer biblischen Reise vorgestellt. Seitdem trage ich es auf jeder meiner Touren vor. Bei meiner letzten
biblischen Tour wurde es in der Kirche von Maynooth bei einem Gottesdienst als Lied vorgetragen - in jener Kirche in der 1979 auch der Papst eine Messe feierte.

Mit freundlichem Gruss
Jorg Mille

Am 29.09.2009 um 22:42 Uhr schrieb Bernhard Fink:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,
Ihr Liederrepertoire ist wirklich phänomenal!
Auf der Suche nach neuen geistlichen Liedern bin ich auf Sie gekommen. Ich habe mir vorgenommen noch öfters vorbeizuschauen.
Ich wünsche Ihnen Kraft, damit Sie weiter noch viele schöne Lieder erstellen können.
Mit freundlichem Gruß
Bernhard Fink

Am 19.09.2009 um 07:55 Uhr schrieb Ada Haeggqwist:
Homepagehttp://www.heilsamesymbole.de
EintragLieber Herr Gerloff,
heute ist es mir ein Bedürfnis, Ihnen zu schreiben und für Ihre schönen Lieder und Melodien zu danken. Immer wieder gehe ich schon morgens auf Ihre Seite und nehme voller Freude Klänge und Texte in mich auf. Es ist so als ob sich jede Zelle in mir darüber freut, sich erfüllt und freudig sodann auf den Tag zugeht.
Danke für Ihr wundervolles Wirken
herzlichst
Ada Haeggqwist

Am 22.07.2009 um 13:25 Uhr schrieb Stefan Menzel:
EintragDanke Ihnen ganz herzlich für Ihr Engagement und die neuen Liedtexte zu den speziellen Heiligen. Unser Chor hat das Lied zur heiligen Theresia von Avila gesungen,die die Kirchenpatronin der Pfarrkirche ist. Auch unter der Woche nehme ich gerne Ihre Heiligen- Liedtexte und singe sie auf die von Ihnen vorgeschlagene Gotteslobmelodie. Für Maria von Magdala wünschte ich mir auch einen Gotteslobtitel. Wird es aber wahrscheinlich nicht geben...Ihre Melodie dazu gefällt mir, aber die kann nur der Chor eventuell singen
Trotzdem vielen herzlichen Dank!
Ihr Stefan Menzel, Pfarrer von Hallbergmoos
KommentarDanke :) Der Magdalenentag ist nun vorbei, aber vielleicht fürs nächste Jahr hier eine Version mit GL-Melodie:
http://freenet-homepage.de/petergerloff/Maria_aus_Magdala_GL_594.htm

Am 21.05.2009 um 11:16 Uhr schrieb Andreas Havers:
EintragLieber Herr Gerloff,
vielen Dank für die sinnvollen Gedanken zu Christi Himmelfahrt "Einer wird zum Licht..."
- und wir werden folgen, wenn unsere Zeit gekommen ist. Weiterhin gute Gedanken und einen schönen Feiertag wünscht Ihnen
Andreas Havers
KommentarDanke - Grüße und gute Wünsche zurück!

Am 11.05.2009 um 13:59 Uhr schrieb Bruhin Hermann:
EintragGuten Tag
Einmal mehr bin ich auf "Den Glauben singen" auf die Suche gegangen und habe mich gefreut.
Für unser Patrozinium St. Michael suche ich ein passendes Lied.
Können Sie mir wohl weiterhelfen?
Frieden und Wohlergehen!!
Hermann Bruhin, Pfarrer
KommentarDanke! Ein Engellied ("Engel, komm") ist unter "Vertrauen, Dank, Lob". Dort ist dann auch ein Lied zum Erzengel Michael verlinkt, das ich auf eine Anfrage hin als Kinderlied versucht habe. Es kann auch (vielleicht sogar besser) von Erwachsenen gesungen werden :)P.G.

Am 17.04.2009 um 14:39 Uhr schrieb Maximilian Bogner:
Homepagehttp://www.jakobus-weg.de
EintragSehr geehrter Hr. Gerloff,

mit Freude habe ich ich Ihr Jakobslied und Ihr Wolfganglied auf Ihrer Internetseite gefunden. Auch letztes Jahr schon Ihr Hedwigslied, welches wir jetzt in unserer Pfarrei St. Hedwig in Rosenheim zum Patroziniumsfest schon singen. Herzlichen Dank dafür.

Da ich selber mit Jakobus viel zu tun habe (siehe Internetseite) und alle Jakobuslieder sammle und auf meine Internseite gebe, bitte ich um die Erlaubnis, auch Ihr geschaffenes Jakobuslied dort anfügen zu dürfen.

Und ich bin beteiligt beim Projekt Wolfgangsweg von Regensburg nach St. Wolfgang am Wolfgangsee. Das Projekt will einen Wolfgangsweg von Regensburg nach St. Wolfgang fertigstellen und eröffnen, einen Pilgerweg St. Wolfgang. Nun hab ich Ihr Wolfgangslied ohne Melodie gefunden. So bitte ich, mir die Melodie zu senden, dass ich in der Projektgruppe auch Ihr Lied bekanntmachen kann und wir es singen können.

Mit Dankbarkeit
und freundlichen Grüßen

Maximilian Bogner

Am 17.02.2009 um 18:19 Uhr schrieb Elke Elzer:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,
wir sind sehr froh über die vielen vielen schönen Lieder die wir auf Ihrer Seite "Den Glauben singen - Neue Lieder für die Liturgie" immer wieder finden.
Nun haben wir vergeblich ein Lied über den Heiligen Kastor gesucht. Gibt es in Ihrem "Fundus" ein Lied, oder können Sie uns einen Tipp geben, wer uns helfen könnte?
Im Voraus ganz herzlichen Dank und frohe Grüße aus Mayen.

Elke Elzer, Pfarrbüro Herz Jesu

Ihr Internetauftritt ist wirklich Klasse

Am 21.11.2008 um 11:35 Uhr schrieb Beate Hettmer:
EintragSehr geehrter Herr Pfarrer Gerloff,
ich befinde mich in der Ausbildung zur Kirchenführerin und habe bei meiner Recherche zum Thema Das Hochgrab des heiligen Altfrid im Essener Dom Ihr Lied gefunden. Es stellt die Geschichte des heiligen Altfrid in ganz wunderbarer Weise dar.
Nun sind wir Seminarteilnehmer gebeten worden, unser Manuskript als Information für Besucher zur Verfügung zu stellen. Gerne würde ich mit Ihrer freundlichen Erlaubnis auch den Liedtext abdrucken, selbstverständlich mit der Angabe Ihres Namens. Ich bitte Sie daher um Ihre freundliche Erlaubnis.
Mit freundlichen Grüßen
Beate Hettmer

Am 06.08.2008 um 15:13 Uhr schrieb Sr.Godehard:
EintragDanke für das Godehard-Lied mit den schönen Strophen, die ich erstmals hier entdeckt habe. Wenn möglich hätte ich auch gern die Vertonung bzw. Noten dazu. Über eine Antwort würde ich mich freuen. M.Godehard, Kloster Mallersdorf

Am 20.05.2008 um 23:34 Uhr schrieb Dierk Weinhold:
EintragSehr geehrter Herr Pfarrer Gerloff,
wir wollten uns an ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Unser Sohn Philipp wurde am Sonnabend getauft. Wir hatten für ihn als Namenspatron den Heiligen Philipp Neri ausgewählt. Bei der Suche nach einem Liedtext zur Taufe, die wir selbst gestalten durften, wollten wir unbedingt unseren größeren Kindern zuliebe das "Halleluja - Ihr seid das Volk" singen. Dabei stieß ich zufällig auf Ihren Text zum Heiligen Philipp Neri zur gleichen Melodie. Wir haben dann diesen Liedtext verwendet, der am Sonnabend in der Kirche St. Mariae Geburt in Mülheim an der Ruhr gesungen wurde. Der Text hat allgemein großen Anklang gefunden und wir sind von vielen darauf angesprochen worden.
Als "alter Burgdorfer" habe ich mich auch gefreut, ein "Sehnder" Lied zu verwenden. Ich habe vor einigen Jahren zusammen mit Marita Stenzel in St. Maria Musik gemacht.
Nochmals vielen Dank für Ihren wunderbaren Beitrag zu unserer Taufe.
Mit freundlichem Gruß
Dierk Weinhold, Hannover

Am 16.04.2008 um 09:48 Uhr schrieb Markus Halbgewachs:
EintragLieber Herr Gerloff,
Sie haben bei Ihren Liedern ein Markuslied. Mir ist allerdings die Melodie unbekannt. Da ich selbst den Namen des Hl. Markus trage, wäre es schön, wenn Sie mir mitteilen könnten, wie man an die Melodie kommt oder wo ich sie finden kann.
Danke auch für Ihre schönen Lieddichtungen.
Mit freundlichen Grüßen
Markus Halbgewachs

Am 26.03.2008 um 16:39 Uhr schrieb Sr. Judith:
EintragLieber Hr. Pfr. Gerloff,
an unserem "Luise-Fest" haben wir von Ihnen das Lied "Luise von Marillac" gesungen, da es allen Beteiligten und Mitsingerinnen so gut gefallen hat, wollte ich mich einfach bei Ihnen für den passenden und ansprechenden Text bedanken. Vergelt´s Gott und Ihnen für Ihr weiteres Schreiben alles Gute.
Sr. Judith

Am 17.03.2008 um 14:05 Uhr schrieb Bernd Michael Pawellek:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,
ich war bisher begeistert von Ihrer Internetseite und habe schon des öfteren einen Liedtext von Ihnen in unserer Liturgie einbauen können. Leider ist Ihre Seite nicht mehr verfügbar. Ist dies nur vorübergehend oder generell der Fall?
Bitte teilen Sie mir doch mit, ob sich evtl. Ihre Internetadresse geändert hat.
Ihr Angebot empfand ich wirklich gelungen. Eigentlich schade, wenn man nicht mehr auf dieses Repertoire zurückgreifen könnte.
Mit freundlichen Grüßen zu einem guten Start in die Heilige Woche.
Bernd M. Pawellek
KommentarDanke für die freundlichen Zeilen! Ich nutze den kostenlosen Homepage-Service von Freenet - und der hat leider immer wieder Ausfälle. Der letzte (fast drei Tage lang) scheint gerade behoben...
Unter http://glaubensingen.gmxhome.de gibt es jetzt eine "Notversion" für Süchtige :)

Am 07.03.2008 um 09:12 Uhr schrieb Elfriede Dörr:
EintragLieber Bruder Gerloff,

letzten Samstag haben wir in Hermannstadt einen Studientag zur Vorbereitung für den heutigen ökumenischen Weltgebetstag gehabt. Die Frauen aus Guyana haben Hiob 28, 20-28 als einen der biblischen Texte für die Liturgie gewählt. Ich habe eine Bibelarbeit zu diesem Text und zu dem Hiobbuch als Ganzem vorbereitet. Ich habe einen Dialog zwischen Hiob und mir inszeniert und die ganze Studientagsgemeinde hat sich in diesen Dialog eingeschaltet indem wir strophenweise und eben wie es in den Dialog passte Ihr Hioblied gesungen haben. Das hat mir gut gefallen. Und den Frauen auch.

Danke, dass Sie sich auf die Anfrage aus Hermannstadt um ein Lied eingelassen haben. Hoffentlich profitieren noch viele von Ihrer Gabe, so wie wir das gemacht haben.

Liebe Grüsse,
Ihre Elfriede Dörr

Am 05.03.2008 um 12:06 Uhr schrieb Jan Wiznerowicz:
EintragHallo, Herr Gerloff!

Als Kirchenmusiker in der Pfarrgemeinde St. Katharina von Siena in Bremen bin ich bei Ihnen auf der Suche nach einem Katharina-Lied gelandet und fündig geworden. Herzlichen Dank für die schnelle und unkomplizierte Erlaubnis, es in unseren Gottesdiensten zu verwenden.

Viele Grüße aus der Freien Hansestadt
Jan Wiznerowicz

Am 21.01.2008 um 09:08 Uhr schrieb Heinrich Bernhard Kraienhorst:
Homepagehttp://www.kkg-lagerieste.de
EintragVerehrter Mitbruder,
aus dem Bistum Osnabrück ein herzlicher Gruß. Vielen Dank besonders für die Heiligenlieder, aus denen ich werktags das eine oder andere mit meinen Gläubigen gesungen habe.
Zum heutigen Fest der hl. Agnes habe ich bis jetzt noch nichts gefunden im Internet. Aber vielleicht spitzen Sie ja noch einmal Ihre Feder.
Herzlichen Gruß aus dem Wallfahrtsort Lage-Rieste bei Osnabrück
H.B.Kraienhorst, Pfr.

Am 15.01.2008 um 09:33 Uhr schrieb Elfriede Dörr:
Homepagehttp://www.evang.ro/hermannstadt
EintragLieber Herr Gerloff,

herzlichen Dank für die Noten zum Lied "Maria und Marta", die Sie mir auf Anfrage sofort zugeschickt haben. Ich beabsichtige Ihr Lied in meiner Vorbereitung auf ein exegetisches Referat für die Pfarrer des Hermannstädter Bezirkes zu benutzen. Mir sagt Ihre Deutung des biblischen Geschehens sehr zu.

Ihre Seite war eine kleine Entdeckung und ich freue mich schon auf weitere Bibelbearbeitungen in unserer Gemeinde oder woanders, wo ich von Ihrer Gabe profitieren können werde!

Herzliche Grüsse,
Ihre Elfriede Dörr



Am 06.01.2008 um 14:39 Uhr schrieb Markus Eham:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,

die katholische Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt in Landsberg/Lech hat mich gebeten, für die Prozession zu Ehren des Stadtpatrons ein Sebastians-Lied zu komponieren. Bei der Suche nach einem geeigneten Text bin ich auf Ihrer reichen Internetseite fündig geworden und habe Ihren griffigen, dreistrophigen Text "Freund auf unserer Wanderschaft" zur Grundlage eines Liedes für Solostimme, Orchester, Orgel, Chor und Gemeinde (ad lib.) gewählt. Das Stück soll nun am 20. Januar in Landsberg aufgeführt werden. Der dortige Kirchenmusiker, Johannes Skudlik, hat mich gebeten, beim Autor des Textes die Genehmigung zum Abdruck (auf einem Liedblatt für die Gemeinde) einzuholen. Das möchte ich hiermit gerne tun und Sie nach den Konditionen für die Genehmigung fragen. Im Bedarfsfall kann ich Ihnen auch die Partitur des Stückes zukommen lassen.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und grüße Sie, verbunden mit besten Wünschen für das soeben begonnene neue Jahr, freundlich

Markus Eham

Am 11.12.2007 um 19:35 Uhr schrieb Martin Rudolph:
EintragLieber Mitbruder,
wir beabsichtigen ein Beiheft zum Gotteslob für unsere Gemeinde herauszugeben und darin - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - zwei Lieder von Ihnen mit aufzunehmen, die für unsere Kirchen- und Kapellenpatrone sehr gut geeignet sind: Perle die von Christus glänzt (Hl. Margareta) und Bruder, wach auf (Konrad).
Können Sie mir bitte mitteilen, ob Sie mit der Veröffentlichung dieser beiden Lieder einverstanden sind.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Rudolph, Pfarrer

Am 26.10.2007 um 00:44 Uhr schrieb Monika:
EintragHallo,

ich war einfach nur neugierig zu erfahren, wer bei Wikipedia den Artikel über mein Heimatdorf Ottbergen verfasst hat. Danke dafür! Und jetzt bin ich beeindruckt von dem umfassenden Werk, dass Sie geschaffen haben!

Ich freue mich auf ein persönliches Kennenlernen – vielleicht ja einmal am heimischen Domhof !?

Monika
KommentarOder nächstes Jahr an Kreuzerhöhung in Ottbergen!

Am 11.10.2007 um 12:02 Uhr schrieb Andreas Engelmann:
Homepagehttp://www.augustinuswerk.de
EintragSehr geehrter Herr Pfarrer Gerloff,

auf Ihrer Homepage haben wir mit Freuden ein Lied über den Hl. Augustinus entdeckt.

Wir, das Augustinuswerk e.V. in der Lutherstadt Wittenberg sind ein ökumenischer Verein, der von engagierten Bürgern der Stadt, dem Evangelischen Kirchenkreis und der Katholischen Pfarrgemeinde im Jahre 1990 gegründet wurde. Wir widmen uns der Pflege und Betreuung, Erziehung, Ausbildung, Förderung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen sowie von Kindern und alten Menschen. Gern würden wir Ihr Lied nutzen, um es z. B. in Flyern oder Karten zu unserer freien Verwendung abzudrucken.

Deshalb fragen wir an, ob Sie als Urheber uns dies kostenfrei ermöglichen können, bzw. welche Möglichkeiten es gibt, das Lied zu nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Engelmann

Am 20.09.2007 um 13:31 Uhr schrieb P. Dirk Fey OMI:
EintragIch bin Ihnen echt dankbar, Pfarrer Gerloff! Seit der Wendezeit heißt das Zwickauer Bier "Mauritius". Über die Biersorte ist unser Stadtpatron wieder bekannt geworden. Das Brauereifest ist sogar auf den Festtag des Heiligen gelegt worden. Nun werden wir, dank Ihres Liedtextes, im Gottesdienst eine Hymne schmettern können. In Zukunft wird eben nicht nur die Brauerei den Heiligen ehren!
Vielen herzlichen Dank für solche guten Texte mit singbaren Melodien für die Gemeinde.

Am 21.08.2007 um 15:22 Uhr schrieb bernadette haider:
EintragIch bin kath. Religionslehrerin in Oberösterreich. Als ich auf Ihre Seiten gestoßen bin war ich überaus erfreut. Ein wahrer Schatz für mich!In jeder Hinsicht!

Am 13.08.2007 um 20:45 Uhr schrieb Martin:
Homepagehttp://www.heilige-maria.de
EintragAuf der Suche nach "Rosenkranzkönigin" bin ich auf Ihrer herzerwärmenden Seite gelandet; vielen Dank für Ihr Bemühen!

Am 24.06.2007 um 18:23 Uhr schrieb karl vogt:
EintragHabe bei der Suche nach Johannes Ihr Lied "Vorläufer sein.." gefunden und heute beim Wortgottesdienst gleich verwendet. Es läßt sich gut singen und auch der Text hat mir einige anregungen für die Gestaltung gegeben. Herzlichen Dank! Karl Vogt

Am 25.03.2007 um 09:22 Uhr schrieb Dorothea Bleicher:
EintragLieber Herr Gerloff,
durch die Impulse "auszeit" des Erzbistums Freiburg bin ich auf Ihre Seite aufmerksam geworden, mit dem heutigen Text: "Vorläufer sein".
Mir gefallen ganz besonders Ihre Texte. Ich finde sie hervorragend und was mich auch ganz besonders angesprochen hat waren die Bilder.
Ich werde Ihre Seite bestimmt öfters aufsuchen.
Mit lieben Grüßen
D. Bleicher

Am 02.03.2007 um 06:53 Uhr schrieb Monika Winkelmann:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,

nach der Fusion von drei Gemeinden am 1. Advent 2005 heißt unsere neue Gemeinde St. Katharina von Siena. Wir hier in Recklinghausen gehören zum Bistum Münster.

Als Vorsitzende des Pfarrgemeinderates bin ich ständig auf der Suche nach dem unterschiedlichsten Material zur Hl. Katharina von Siena. Dabei stieß ich nun auf Ihre sehr interessante Sammlung von Liedern, in der auch das Lied über Katharina von Siena enthalten ist. Bei diesem Lied gefällt mir nicht nur der Text, sondern auch die Melodie außerordentlich gut. Ich würde es gerne unserem Seelsorgeteam vorstellen. Dazu nun meine Frage: Würden Sie uns gestatten, Ihr Lied in unserem Gemeindeleben bekannt zu machen und zu nutzen? Ich würde das Lied samt Musik gerne auf unserer sich in Arbeit befindenden Homepage veröffentlichen, um den Gemeindemitgliedern ein Üben zu Hause zu ermöglichen. Würden Sie uns auch das erlauben und uns dazu die technischen Voraussetzungen zur Verfügung stellen? Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Monika Winkelmann

Am 21.02.2007 um 23:57 Uhr schrieb Christine und Anna-Lena:
EintragHab ich fast vergessen. Dürfen wir Ihren Text und die Melodie des Dankliedes zur Taufe unserer Tochter verwenden?

Es würde uns sehr viel daran liegen.

Nochmals viele Grüße von
Christine
KommentarDen Text selbstverständlich gern - für die Melodie müsste eigentlich jemand anders gefragt werden... Danke & Gutes!

Am 21.02.2007 um 23:53 Uhr schrieb Christine und Anna-Lena:
EintragHallo Herr Gerloff,

ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem schönen Tauflied für unsere Tochter Anna-Lena. Sie wird Ostern getauft. Ihr Text für das Danklied für die Taufe mit der schönen Melodie passt einfach wunderbar.

Vielen Dank ich werde mir Ihre Seite merken.

VG Christine und Anna-Lena

Am 28.01.2007 um 23:48 Uhr schrieb Manfred Böckling:
Homepagehttp://www.manfred-boeckling.de
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,
auf der Suche nach mehr Informationen zu meinem Namenspatron und vielleicht sogar einem passenden Gebet fand ich heute, an meinem Namenstag, Ihr Lied über den sel. Manfred. Ich glaube, es trifft den Einsiedler und Priester gut, und es gibt mir selbst einiges. Gerne werde ich Ihren Text gelegentlich in mein persönliches Stundengebet einfügen.
Herzlichen Dank für diese Würdigung des eher wenig bekannten sel. Manfred!
Ihr Manfred Böckling


Am 18.01.2007 um 22:33 Uhr schrieb Andreas Schneider:
Homepagehttp://www.chor-ipsach.ch
EintragSehr geehrter Herr Gerloff, ich betreue die Internetseite unseres Chores Ipsach und bin im Hinblick auf unsere Aufführung des Mendelssohn-Werkes "Lauda Sion" auf der Suche nach einer guten, für den Laien verdaulichen und lesbaren Übersetzung oder Nachdichtung der Sequenz. Bei dieser Suche habe ich unter http://freenet-homepage.de/sehnde-kat/Lauda_Sion_.htm Ihren Text gefunden, welcher mir dafür sehr gefallen würde. Ich möchte Sie deshalb anfragen, ob ich diesen (natürlich unter Nennung des Autors und unter Verlinkung) für die Site www.chor-ipsach.ch verwenden dürfte. Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüssen,
Andreas Schneider

Am 06.01.2007 um 20:43 Uhr schrieb Susanne Traber-Jauch:
EintragGuten Tag, Herr Gerloff,
ich bin zufällig auf Ihre Homepage gestoßen, als ich für meine Schüler ein Sternsingerlied suchte. Ich habe fast alle Ihre Lieder durchgesehen und gehört - wunderbar eingängig, verständlich und nicht so "flach" wie viele "moderne" geistliche Lieder. Vielen Dank. Ich werde Ihre Seite in "meiner" Gemeinde bei Gemeinderat und Liturgieausschuss weiterempfehlen. Herzlichen Dank für Ihre gute Arbeit - und ein gutes, fröhliches und von Gott gesegnetes Neues Jahr.

Am 30.11.2006 um 22:07 Uhr schrieb P. Klemens Pillhofer:
Homepagehttp://www.kirchdorf-inn.org
EintragLieber Peter Gerloff!

Ich möchte dir heute nur wieder einmal DANKE sagen für den Text anlässlich des Andreasfestes. Verwende öfters etwas von deinem großen Angebot. Aber heute in einem Altenheim haben wir anschließend noch über das Lied gesprochen, weil es heute wirklich auch in Zusammenhang mit der Papstreise alle wichtigen Kernpunkte zum Ausdruck bringt.

Liebe Grüße, Gottes Segen und trotz aller zusätzlichen Aufgaben im Advent eine gute Zeit, um einander Wegbereiter zu sein für den immer wiederkommenden Erlöser.

Dein
Klemens

Am 02.11.2006 um 13:47 Uhr schrieb Annerose Sterzel:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,
wieder einmal hat es mich auf Ihre Internet-Seite verschlagen - und ich habe
den Liedtext "Vorläufer sein" (Johannes d. Täufer) entdeckt, der sehr gut zu meiner am jetzigen Samstag, den
04.11.06, stattfindenden Fortbildung für Kinder-Wortgottesdienst-Leiterinnen
passen würde.

Unser Thema: "Advent / Weihnachten entgegen"; und da spielt der Hl. Johannes
eine nicht unbedeutende Rolle.

Meine Frage / Bitte: Erlauben Sie mir, diesen Liedtext für die 16 TN - für
mich kostenlos - zu fotokopieren und an die TN auszuhändigen?

Vielen Dank im voraus.

Mit lieben Grüßen aus dem Rheingau
Annerose Sterzel

Am 07.10.2006 um 07:30 Uhr schrieb Pfarrer P. Burkhard Berger:
EintragLieber Herr Gerloff,

ganz rasch haben Sie uns den Text für das gewünschte Laurentius-Lied übermittelt.
Wenn Sie erlauben, möchte ich es der Pfarrgemeinde vorstellen und in unser Kirchengesangsbuch "Gotteslob" einfügen, sodass wir es zum Patrozinium gemeinsam singen können.
Ich bedanke mich recht herzlich!

Bestens grüßt aus Kirchham in Oberösterreich

Pfarrer P. Burkhard Berger

Am 13.09.2006 um 14:30 Uhr schrieb Diakon Karl Hinnerth:
EintragHaben am Sonntag die Einweihung unserer neu errichteten Sebastianskapelle. Bin endlich mit einem Sebastianlied fündig geworden. Herzlichen Dank für diese tolle Sammlung.
Mit herzlichem Gruß
Diakon Karl Hinnerth, Pfarrassistent der Pfarre Dobermannsdorf, Weinviertel, Niederösterreich

Am 18.08.2006 um 10:49 Uhr schrieb Stefanie:
Homepagehttp://people.freenet.de/Blumenfee202
EintragHallo Herr Gerloff,
Beim Stöbern bin ich auf Ihre Seite gelangt. Da ich einige Texte sehr ansprechend finde möchte ich Sie höflich fragen, ob ich Texte von Ihnen mit der Nennung Ihres Namens benutzen darf um Karten zu kreieren? Wenn Sie auf meine Hp gehen dann können Sie andere gestaltete Karten von mir sehen.
Wünsche Ihnen weiterhin durch den hlg Geist viel Inspiration
und Gottes reichen Segen
3 Johannes 2
Stefanie

Am 24.06.2006 um 13:00 Uhr schrieb Peter Wolf :
Homepagehttp://www.oretla.de
EintragVielen herzlichen Dank für Ihre Texte und Ihre Seite, ich werde sicherlich oft lesen und mich freuen.

Am 22.06.2006 um 22:23 Uhr schrieb Bruhin Hermann:
Homepagehttp://www.pfarrei.altendorf.ch
EintragDurch einen Zufall traf ich heute Ihre Fundgrube "Den Glauben singen". Es ist eine Bereicherung für unsere Gottesdienste, auch mit Kindern, zB bei der wöchentlichen Schulmesse.
Vielen Dank und frohe Grüsse aus der Schweiz, aus der Gegend des oberen Zürichsees.
Hermann Bruhin, Pfarrer

Am 06.06.2006 um 18:19 Uhr schrieb Roswitha Thalhammer:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,

ich bin Leiterin eines Kinderchores und würde mit meinen Kindern gerne zum
Kirchenpatrozinium das Lied von Petrus und Paulus singen. Ihre Meldodie zu
diesem Lied gefällt mir sehr gut, könnten Sie mir die Noten bitte schicken?

Vielen Dank für Ihre Bemühungen
Roswitha Thalhammer
Kommentar
Schon passiert. Viel Spaß!

Am 20.05.2006 um 21:33 Uhr schrieb Sabine Klarner:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,

wir möchten bald heiraten und unsere Tochter taufen lassen. Deshalb wollten wir Sie höflichst bitten zwei Ihrer Liedtexte für die Messe benutzen zu dürfen.

Ich hoffe, dass Sie weiterhin so schöne Liedtexte komponieren und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sabine Klarner
Kommentar
Das dürfen Sie gern, und herzliche Glück- und Segenswünsche!

Am 27.02.2006 um 11:24 Uhr schrieb Reinhard Martynus:
EintragGrüß dich, Peter!
Welche Überraschung, dich hier zu finden. Ich habe eine Fastenandacht zu Simon von Cyrene zu halten und mich dafür mal im Internet schlau gemacht - da stosse ich auf deine schönen, anrührenden Strophen zum Kreuzweg! Herzlichen Glückwunsch - sie sind dir toll gelungen!
Wie geht es euch? Wo steckt ihr inzwischen?
Gibt es die Kreuzweg-Bilder auch als Folien?
Ganz herzliche Grüße
Reinhard

Am 05.02.2006 um 20:35 Uhr schrieb Eva Herrmann:
Homepagehttp://www.aquarellino.net
EintragIch schmökere seit Monaten immer wieder in den wunderbaren Texten herum - sie sind ein richtiger Schatz! Danke Peter, dass ich das eine oder andere Lied auch in unser Kirchenchorrepertoir aufnehmen darf! Ausserdem verwende ich die Lieder gerne zur Einkehr oder als Vitaminpille im Alltag.....
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Eva ;)
Kommentar
Danke für die schönen und wohltuenden Bilder, die ich verwenden darf!

Am 26.12.2005 um 17:04 Uhr schrieb Sr. Katharina Laner:
Homepagehttp://www.kh-schwarzach.at
EintragSehr geehrter Herr Gerloff!

Auf der Suche nach einem Lied für das Fest der Hl. Familie bin ich auf Ihre sehr interessante Homepage gestoßen. Ihre Liedtexte und Melodien sind sehr ansprechend. Dass ich hier auch Lieder von Vinzenz und Luise finde hat mich überrascht.
Ich ersuche Sie um die Erlaubnis, Ihre Liedtexte in der Gemeinschaft, im Krankenhaus und der Pfarre verwenden zu dürfen.
Danke!
Gottes Segen für Ihr Schaffen und Wirken besonders auch für Ihr Wirken im www!
Sr. Katharina

Am 20.12.2005 um 15:42 Uhr schrieb Manfred Buse:
EintragDANKE für Ihre großartigen Liedschöpfungen!
Ihr Mitbruder i.R.
aus Schwalmstadt

Am 09.12.2005 um 23:53 Uhr schrieb Gabriele Dold:
Eintrag
Hallo Herr Gerloff,

mir liegen die Sternsinger sehr am Herzen, da meine beiden Kinder begeistert mitmachen. Nun habe ich mich total in die Organisation eingebracht und bin auf der Suche nach dem Sternsingerlied: "Nun sehet den Stern, den wir bringen..." bei Ihnen gelandet und begeistert. Ich suche zwar immer noch Text und Melodie des o.g. Liedes, aber Ihr Lied und Ihre Texte haben mich total begeistert. Beide drücken einfach alles aus. Meine Frage und Bitte, dürfen wir die Texte benutzen und gibt es Noten für das Lied?

Ich wünsche mir nach einer etwas chaotischen Sternsingeraktion letztes Mal einfach ein gutes Gelingen.

Vielen Dank und frohe Weihnachten

Gabriele Dold

Am 02.12.2005 um 19:50 Uhr schrieb Rainer Pecher:
EintragLieber Herr Gerloff, nach unserer Korrespondenz per Mail gebe ich meine Vertonung Ihres Texts "Elisabeth von Thüringen" an den "Auftraggeber", Herrn Karl-Heinz Wenzel, weiter. Er wird das Lied im kommenden "Elisabethjahr" mit seinem Chor "Dynamis" in der Marburger Elisabethkirche im Rahmen eines Gottesdiensts oder Konzerts singen. Gern schau ich mir demnächst weitere Texte von Ihnen an.
Herzlichen Dank für die kurze, aber schnelle Zusammenarbeit mit Ihnen.

Am 13.11.2005 um 22:04 Uhr schrieb Annerose Sterzel:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,
auf der Suche nach geeigneten Liedern für die Gestaltung eines Einkehrtages (den ich als Referentin [gegen ein kleines Honorar] gestalte) bin ich mehr oder weniger per Zufall auf Ihrer Internet-Seite gelandet. Dabei hat mir Ihre Vertextung der Melodie Glory Hallaluja sehr gut gefallen.
Meine Frage: Sie haben ja zu diesem Text die Urheberrechte. Würden Sie mir erlauben, Ihren Liedtext bei dem o. g. Einkehrtag kostenlos zu verwenden (Ihren Namen würde ich unter die Liedstrophen schreiben)?
Mit freundlichen Grüßen
Annerose Sterzel
Kommentar
Sehr gern!

Am 19.10.2005 um 17:44 Uhr schrieb Henriette Rosenbaum:
EintragLieber Herr Gerloff, bei der Suche nach neuen Liedern für unseren Martinszug
fand ich Ihr Lied und möchte es dieses Jahr verwenden. Ich hoffe Sie haben nichts dagegen. Unser Martinszug wird von der kath. und ev. Gemeinde und einem hiesigen Familienverein (EFA)organisiert.Stattfinden wird der Martinszug in Ergste,einem Stadtteil von Schwerte. MfG H.Rosenbaum
Kommentar
Gutes Gelingen!

Am 19.09.2005 um 12:23 Uhr schrieb Ev. Kirchgemeinde Ruhla:
Homepagehttp://www.st-concordia.de
EintragDas ist ja wirklich eine interessante Website! Da findet man ggf. auch mal ein Lied, zu dem das Gesangbuch sonst nichts zu bieten hat. Viele Grüße aus dem Thüringer Wald

Am 15.06.2005 um 09:18 Uhr schrieb Bernward Boden:
Homepagehttp://www.bernwardboden.de
EintragHallo, ich bin über die Suchmaschine auf das Lied über Bernward auf Ihre Seite gelangt. Ich hoffe, Sie haben nichts dagegen, dass man über einen Link von mir aus auf Ihre Seiten gelangt. Kann man die Noten bekommen? Herzlichen Gruß
BB

Am 08.06.2005 um 20:08 Uhr schrieb Rudolf Schmidt:
EintragFinde den Text zur Melodie des Liedes zu Johannes dem Täufer toll.
Da Johannes der Täufer Schutzpatron der Malteser ist, ist es auch bei Gottesdienstes der Malteser Jugend gut anzuwenden.

MfG Rudolf Schmidt

Am 04.05.2005 um 13:42 Uhr schrieb Josef Sarbach, Pfarrer:
EintragLieber Herr Gerloff
Die Pfarrei Sankt Gotthard in Simplon-Dorf (Schweiz) hat zum diesjährigen Festtag des heiligen Gotthard ein "Messbuch-Bildchen" (8.5 x 12 cm) drucken lassen, dessen Vorderseite das Bild des Heiligen in einem Ausschnitt aus dem Hochaltarbild (Lorenz Justin Ritz, 1827) unserer Pfarrkirche zeigt und dessen Rückseite den Text des von Ihnen verfassten Sankt-Gotthard-Liedes (mit Ihrer freundlichen Erlaubnis!) wiedergibt.
Viel Freude allen, die mit uns den heiligen Gotthard (Godehard) verehren!
Mit herzlichem Gruss
Josef Sarbach, Pfr.
CH-3907 Simplon-Dorf

Am 20.04.2005 um 23:24 Uhr schrieb Sr. Karolin:
Homepagehttp://www.schulschwestern.de
EintragLieber Herr Gerloff,
vielen Dank für Ihr Lied über Maria von Magdala. Wir, das heißt die Schülerinnen der 8c und ich, können es jetzt. Es gefällt uns sehr gut.
Vielen Dank und viele Grüße,
eine gesegnete österliche Zeit,
Sr. Karolin

Am 17.02.2005 um 22:08 Uhr schrieb Regina Gorgs:
EintragLieber Peter Gerloff,
Ihre website fasziniert mich schon länger. Das Lied zu Philipp Neri habe ich bereits im Schulgottesdienst gesungen, und die Texte zu ihm und zu Benedikt meinen Patenkindern zukommen lassen. Jetzt habe ich endlich auch die Möglichkeit bekommen, mir am Computer die Melodien anzuhören, die ich nicht kenne. Die treffenden, tiefgründigen Texte in moderner Sprache ohne Schmalz und die singbare Form sind für mich persönlich eine Bereicherung. Vielen Dank.
Eben habe ich mit dem Sprecher unseres Kirchenchores telefoniert. Im Chor ist die Stimmung sehr depressiv – zu wenige und zu alte Sänger, kein Nachwuchs … das Gefühl: Wir investieren so viel, die jungen Leute sind nicht bereit dazu. Kein Blick mehr für die eigene Freude an der Sache. Ich werde dem Chor zwei Ihrer Lieder geben: Das Cäcilia-Lied zur Melodie „Großer Gott wir loben dich“ (dabei singt der Chor gern eine rauschende Oberstimme) und den Psalm – als ein Zeichen der Hoffnung.
Mit freundlichen Grüßen
Regina Gorgs

Am 12.01.2005 um 09:43 Uhr schrieb Gabriele Birke:
EintragHallo,
bin auch gerade am "Stöbern" und immer wieder auf der Suche nach neuen oder anderen Liedern für unsere Gottesdienste.
Wir, d.h. eine Familie (3 P.) spielen seit ca. 8 Jahren in Familiengodis. Und ich freue mich immer, wenn ich was "Umsetzbares" finde. Wie z.B. Firm-
lieder und Gottesdienstlieder.
Ich wünsche weiterhin viele gute Ideen
und werde immer wieder "reinschauen"!
Herzliche Grüsse aus Ortenberg/Hessen!

Am 04.01.2005 um 21:40 Uhr schrieb Peter Gross:
EintragSalu,

Ihnen und Ihrer Familie für das Jahr 2005 alles Gute (= summum bonum = ?)!

Danke für die schönen Melodien!

Peter.

Am 15.12.2004 um 07:16 Uhr schrieb Jörg Meudt:
Homepagehttp://www.j-m-music.de
EintragGrüss Gott Herr Pfarrer Gerloff,
Es hat mich mal wieder auf ihre wunderbare Seite verschlagen.Immer wieder auf´s Neue sehens-und hörenswert.
Immer wieder kraftspendend und immer wieder einen Besuch wert.
Ich wünsche Ihnen für ihr Amt sowie für weitere tolle Liedideen alles Gute und Gottes Segen sowie eine schöne Adventszeit,ein gesegnetes,friedvolles weihnachtsfest sowie ein gutes Neues Jahr 2005.
Freundliche Grüsse an Sie und ihre Familie

Jörg Meudt

Am 08.12.2004 um 14:07 Uhr schrieb Redaktion "praxis gottesdienst":
Homepagehttp://www.liturgie.de/pgd.html
EintragLieber Herr Gerloff,
haben Sie vielen Dank für Ihre inspirierenden Liedtexte,die ich gern weiterempfehle und die immer wieder in meiner pastoralliturgischen Bildungsarbeit Verwendung bzw. gottesdienstliche Anwendung finden. Danke auch für Ihre freundliche Abdruckgenehmigung in unserer Zeitschrift "praxis gottesdienst".
I. M. Blecker

Am 06.12.2004 um 14:58 Uhr schrieb Sebastian von Melle:
Eintrag"Bekenner unterm Hakenkreuz" ist binnen weniger Tage entstanden, nachdem ich Pfr. Gerloff die Anregung gab, über die vier Lübecker Geistlichen ein Lied zu schreiben. Die drei katholischen Priester Johannes Prassek, Eduard Müller und Hermann Lange und der evangelische Pastor Karl Friedrich Stellbrink sind am 10.11.1943 in Hamburg enthauptet worden. Ihr ökumenisches Blutzeugnis wird im Erzbistum Hamburg, in der Nordelbischen ev.-luth. Kirche und weit darüber hinaus in Ehren gehalten. Am 14. November haben wir das Lied im Hamburger Kleinen Michel in einem großen ökumenischen Gottesdienst gesungen. Sehr empfehlenswert! Näheres zu den Lübecker Märtyrern unter www.erzbistum-hamburg.de

Am 24.11.2004 um 12:06 Uhr schrieb Elisabeth Schlenkhoff:
EintragLieber Pastor Gerloff,

ganz, ganz vielen lieben Dank für das wunderschöne Anna-Lied, das Sie in kürzester Zeit "aus dem Hut gezaubert" haben! Es ist wunderschön.

Ich wünsche Ihnen und uns (Ihrer "Fan-Gemeinde") noch viele schöne neue Lieder-Ideen!


Herzliche Grüße

Elisabeth Schlenkhoff

Am 05.11.2004 um 12:59 Uhr schrieb Karin Waibel:
EintragHallo Herr Gerloff!
Beim Stöbern im www auf der Suche nach eigentlich einem ganz anderen Liedtext bin ich auf Ihre interessante Seite gestoßen und bei dem Lied "Wüstenweg" hängengeblieben.
Ich bin Kinderkrankenschwester in Braunschweig und gemeinsam mit Kollegen, betroffenen Eltern und einem Pastor bereiten wir momentan das 4. Jahr einen Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder vor. Dieses Jahr trägt der Gottesdienst die Überschrift "Spuren Deines Lebens" und da ist mir Ihr "Wüstenweg" gleich sehr passend erschienen in dem Kontext Spuren, Weg, Trauer. Auch die Melodie klingt gleich fast vertraut und erscheint mir nicht sehr schwer zu erlernen. Meine Frage ist nun ob Sie mir evtl die Noten zu diesem Lied zukommen lassen könnten??
Viele Grüße,
Karin Waibel
Kommentar
Schon passiert - würde mich freuen, wenn's eine Hilfe ist.

Am 03.11.2004 um 21:19 Uhr schrieb Günter:
EintragAlles Gute und viel Kraft für den weiteren Dienst.
Kommentar
Danke!

Am 02.11.2004 um 17:54 Uhr schrieb Walter Hülsermann:
Homepagehttp://www.walter-huelsermann.de
EintragGuten Tag, Herr Gerloff :-)
ich habe Ihr "Vinzenz von Paul"-Lied von Ihrer HP mitgenommen, weil ich für mein Enkel und Patenkind, Vincent Louis, eine Namenspatron-Website eingerichtet habe.
Die verehrte, ehrwürdige Sr. Ursula, aus Köln, gab mir freundlicherweise den Hinweis, dass ich Sie, als Komponist des Liedes, mit hinzufügen möchte. Das habe ich natürlich sehr gerne getan. Weiter habe ich auch eine Verlinkung zu Ihrer schönen HP eingerichtet.
Ich hoffe, dass ich mich richtig verhalten habe??
Auf alle Fälle grüße ich Sie ganz herzlich und wünsche Ihnen noch viel Freude beim weiteren Komponieren.
Walter Hülsermann

Website Namenspatron:
Vincent
Kommentar
Sie haben sich völlig richtig verhalten ;-)

Am 01.11.2004 um 13:45 Uhr schrieb Missionsschwestern v.d.Hl. Familie z.H. Sr. Martina Lorenz:
Homepagehttp://www.congregation-masf.ch
EintragSehr geehrter Herr Gerloff
zufällig bin ich auf Ihrer homepage gelandet. Bis dahin habe ich noch nie ein annehmbares Lied gefunden für das Fest der Hl. Familie welches zugleich unser Patronatsfest ist. Sie werden sicher nichts dagegen haben wenn ich Ihr Lied an unserem Fest mit meinen Mitschwestern singen werde. Es hat mir voll entsprochen und ich danke Ihnen für dieses Lied. Mit freundlichen Grüssen Sr. Martina Lorenz, Regionaloberin, CH 6010 Kriens

Am 25.10.2004 um 22:21 Uhr schrieb Sr Isabelle:
EintragCher Peter,
Bravo pour ce site plein de chansons, et ces chansons pleines de talent ! "chanter, c'est prier deux fois"... combien de cathédrales tu as dû remplir !!!
Puissent tes mots nous évangéliser et changer notre vie en profondeur, à l'image de ce que leurs mots expriment.
Merci aussi pour les précieux liens, qui m'ont d'ores et déjà été très utiles ; je me réjouis de pouvoir lire la Bible en allemand grâce à toi.
In deutsch-französischer Freundschaft,
deine Isabelle
Kommentar
Chère Isabelle, je me réjouis de tes louanges et, tout humble, j'espère qu'elles soient la semence de ma gloire mondiale ;-) Au moins, mes vers de nouveau ont servi de pont interpersonnel ce qui me procure le titre légitime de pontifex...
Le soutien permanent de la grâce divine à toi aussi!

Am 20.10.2004 um 18:45 Uhr schrieb Susanne Knobloch:
EintragLieber Herr Pfarrer Gerloff,

Sie waren ja wieder sehr fleißig beim Verfassen neuer Liedtexte (oder ich habe sie nur noch nicht früher entdeckt).
Mit "Bekenner unterm Hakenkreuz" greifen Sie ein wichtiges Thema auf, setzen ein gutes "Denkmal" und geben hoffentlich
Anstoß und Mut dafür, auch heutzutage nicht nur im Strom mitzuschwimmen.
Schön finde ich Ihr "Danke, dass du sprichst".
Die Strophe mit den Propheten werde ich bei den Gesprächsabenden über das Buch des Propheten Hosea in meiner Gemeinde
im Hinterkopf haben.

Frohe Grüße,
Susanne Knobloch

Am 13.10.2004 um 22:21 Uhr schrieb Heribert Ester:
Homepagehttp://www.heribertESTER.de.tf
Eintragaggiornamento.de.tf

JohannesXXIII.net


Auf der Suche nach neuen Inhalten und Links zu meinem jüngsten Hobby, der Seite über Papst Johannes XXIII. bin ich auf Ihre Seite gestoßen, zunächst natürlich auf das Lied "Papst Johannes, guter Hirte".
Dieses habe ich dann auch gleich als Link aufgenommen.
Aber es hat mich neugierig gemacht, einmal zurückzublättern: eine Fülle, die ich erst in der nächsten Zeit richtig sichten werde.
Gerade auch die Begräbnislieder werden sicher bald in unseren Gemeinden Einzug halten. Eine sehr reiche und menschennahe Sprache begegnet mir dort.
Auf die Schnelle erst einmal ein großes Lob.

MfG, Heribert Ester

Am 29.09.2004 um 14:14 Uhr schrieb Jürgen Giszas:
Homepagehttp://www.an-G-dacht.de
Eintrag
Hallo,

liebe Grüße aus dem evangelischen Pfarramt in Petershagen-Bierde...

Ich möchte mich herzlich dafür bedanken - auch im Namen unserer Gemeinde -, dass wir das wunderschöne "Christopherus-Lied" in einem Feuerwehr-Gottesdienst unseres Pfarrbezirkes verwenden durften. Viele der BesucherInnen haben mich nach dem Gottesdienst auf das Lied angesprochen, weil sie sehr davon angetan waren.

Ihre Homepage, lieber Peter Gerloff, spricht mich sehr an; ich werde sicherlich noch öfters mal vorbeischauen, lesen und auch zuhören... ;-)

"Den Glauben singen" - ein schöner Gedanke ist das!
Ich möchte Sie und alle BesucherInnen der Seite herzlich grüßen mit verdichteten Gedanken der jüdischen Lyrikerin Rose Ausländer:
"Nachtzauber // Der Mond errötet / Kühle durchweht die Nacht // Am Himmel / Zauberstrahlen aus Kristall // Ein Poem / besucht den Dichter // Ein stiller Gott / schenkt Schlaf / eine verirrte Lerche / singt im Traum / auch Fische singen mit / denn es ist Brauch / in solcher Nacht / Unmögliches zu tun"

Wer vom Glauben singt, dem werden nicht nur die Nächte zauberhaft, sondern der vermag auch "Unmögliches" zu tun... ;-)

Mit lieben Segenswünschen
aus dem Bierder Pfarrhaus

Jürgen Giszas

Am 13.09.2004 um 15:45 Uhr schrieb Susanne Knobloch:
EintragLieber Herr Pfarrer Gerloff,

erstaunlich, welch Fülle an Liedern Sie schon geschrieben haben.
Besonders aufgefallen sind mir "Ein halbes Ja ist nicht genug",
"Erdenrund und Himmelsbogen" und "Fronleichnam - Fest der Eucharistie".
Ehe man sich darüber den Kopf zerbricht, ob man beim Nachdenken über
das Altarsakrament die Transsubstantiationslehre braucht oder diese als
"Vernünftelei" abzulehnen ist, lese man einfach Ihre Verse "Was das Auge
erkennt, ...". Wie Sie Blut und Leib und die Beziehung zwischen Teil und
Ganzem beschreiben, finde ich bemerkenswert.

Mit frohen Grüßen
Susanne Knobloch
Kommentar
Ohne unsere Korrespondenz zum Eucharistiethema hätte ich mich nicht an Thomas von Aquin zu vergreifen gewagt... Danke!

Am 11.08.2004 um 08:32 Uhr schrieb Monique Sarbach:
EintragSehr geehrter Herr Gerloff,
Ich lese und höre Ihre Lieder. Ich finde sie sehr schön und bei bekannten Melodien kann ich tatkräftig mitsingen. Wäre es möglich zu den betreffenden Lieder auch die Noten zu bekommen. Gibt es ein Liedbuch? Ich würde es gerne kaufen.
Herzlichen Dank und liebe Grüsse
Monique Sarbach
Kommentar
Viele der Lieder gibt es in Büchern zur Liturgie und in der Digital-Ausgabe von Liturgie konkret (Pustetverlag); mehrere auch auf der Seite von Klaus Meglitsch (s.u.). Aber man darf sich auch vertrauensvoll an mich wenden...

Am 31.07.2004 um 12:31 Uhr schrieb Klaus Meglitsch:
Homepagehttp://capella.info.ms
EintragMeine capella-Homepage (auch mit Liedern von Peter Gerloff) findet sich nun auch unter obigem Link.

Beste Grüße und weiterhin so viel Inspiration!

Klaus Meglitsch

Am 23.07.2004 um 23:11 Uhr schrieb Klaus Meglitsch:
Homepagehttp://www.8ung.at/klausmeglitsch/_sgg/m1_1.htm
EintragSehr geehrter Herr Gerloff!

Vielen Dank für Ihre ausgezeichneten Liedtexte und auch für die Melodien.
Stehen Sie eigentlich in Kontakt mit den Verantwortlichen für das neue Gemeinsame Gebet- und Gesangbuch, das katholischerseits vorbereitet wird?
Es wäre eine echte Bereicherung, Ihre Lieder dort zu finden.

Nun aber eine andere Frage:
Ich betreibe eine Homepage mit Partituren für das Notensatzprogramm capella, wo ich ausschließlich Kirchenmusik, speziell für kleinere Chöre, anbiete.

Können Sie einer Veröffentlichung einiger Ihrer Lieder auf dieser meiner Homepage zustimmen? Näherhin geht es mir um die Melodie und die Texte. Einfache Chorsätze würde ich selber schreiben.

Wenn Sie es wünschen, bringe ich auf meiner Homepage auch gerne einen Link zu Ihrer Seite an.

Mit besten Grüßen, Mag. Klaus Meglitsch
Kommentar
Selbstverständlich gern, ich freue mich!

Am 11.07.2004 um 08:25 Uhr schrieb Heidrun Ehret:
Homepagehttp://waen.de/heidrunehret/
EintragLieber Herr Gerloff,
nachdem ich Ihre schönen Liedtexte gelesen habe,
freue ich mich besonders, dass Sie meine Bilder dafür verwendet haben.
Herzliche Grüße!
Heidrun Ehret
Kommentar
Ihre Bilder sind einfach anrührend, danke dafür!

Am 03.07.2004 um 22:19 Uhr schrieb Andreas König:
EintragGuten Tag lieber Pfr. Gerloff !

Ich bin immer wieder begeistert von Ihren Liedtexten zum Kirchen- und
Heiligenjahr.
So manches Lied aus Ihrem Fundus haben wir bei uns in St. Joseph, Bocholt,
schon gesungen.

Jetzt hab ich eine Frage/Bitte :
Falls Sie auch ein Lied zum Fest der Heiligen Birgitta von Schweden in Ihrem
reichen Liederschatz haben, würde ich mich freuen wenn Sie es mir evtl.
zumailen
könnten.

Alles Gute und viele Grüße aus Bocholt.

Kaplan Andreas König

Am 29.06.2004 um 19:39 Uhr schrieb Oliver Schäfer:
EintragHallo Peter,
auch ich wollte mich in Deinem Gästebuch verewigen und Dich herzlich aus meiner neuen Heimat Bremen grüßen. Ich freue mich auf ein Wiedersehen (und "Wiedersingen")! Bis bald, Dein Olli

Am 29.06.2004 um 09:28 Uhr schrieb Reinhard Burchhardt:
Homepagehttp://www.duodefinitiv.de
EintragLieber Pfarrer Gerloff,

am Festtag des hl Franziskus ist mein Geburtstag (= einmal im Jahr bekomme ich keine Haue, denn dann ist Welttierschutztag...).
Einfach wunderbar, wie Sie die Franziskus-Geschichte in unserer heutige Lebenssituation auf den Punkt bringen.

Viel Freude + viel Segen + viel gute Zeit!
Reinhard Burchhardt
Warburg/Westfalen

Am 24.06.2004 um 03:36 Uhr schrieb Michael Meyer:
Homepagehttp://www.iglesia.org.bo
EintragLieber Peter Gerloff,

herzliche Grüße aus dem Hildesheimer Partnerland Bolivien. Über "euren" Freiwilligen Gregor bin ich auf die inspirierende Seite aufmerksam geworden.
Saludos aus La Paz
Michael

Am 18.06.2004 um 20:27 Uhr schrieb Thorsten Pirkl:
EintragLieber Herr Gerloff,

zunächst einmal darf ich Ihnen herzlich zu Ihrer Website gratulieren! Die Texte
sind wunderbar, schon allein das Lesen ist ein Gewinn.
Gerne würde ich das ein oder andere Lied mal in meiner Gemeinde einbringen.
Und hierzu habe ich eine Frage bzw. eine große Bitte: ich bin Kirchenmusiker in
einer Gemeinde St. Matthäus - ein verhältnismäßig seltenes Patrozinium mit dem Nebeneffekt, dass mir kein einziges Matthäus-Lied bekannt ist.
Hätten Sie in Ihrem reichen Fundus evtl. ein Matthäus-Lied für mich? Oder wäre es
vielleicht sogar möglich, dass Sie mir eines verfassen?

Seien Sie herzlich gegrüßt !!

Ihr
Thorsten Pirkl

Am 13.06.2004 um 12:22 Uhr schrieb Benjamin Greschner:
EintragHallo Herr Gerloff,
erstmal vorweg: Klasse Arbeit! Ihre Lieder sind einfach wunderschön. Besonders gut gelungen finde ich das Lied über den Hl. Phillip Neri und das Loblied des Dreifaltigen Gottes. Ihre schönen Lieder sind für mich Zeugnis und Ausdruck eines Bibelverses, der mir besonders am Herzen liegt:

"Ich will dem Herren danken, denn er ist gerecht, dem Namen des Herren, des Höchsten will ich singen und spielen" (Buch der Psalme 7,18)

Ich hoffe dass Sie auch weiterhin so kreativ arbeiten und uns mit Ihren Liedern erfreuen!
Weiter so!!!

Freundlichst,
Benjamin Greschner

Pfarrei St. Bonifatius, Selters

Am 10.06.2004 um 13:56 Uhr schrieb Alfred Rössler, Pfr.:
Homepagehttp://www.st.jodok.de
EintragLb. Herr Gerloff, lb. Confrater,

natürlich habe ich nach Ihrem Liedtext für unseren ausgefallenen Pfarrpatron St. Jodok in Ihre Homepage hineingeschaut. Interessant Ihr Weg. Ich denke, dass ich da auch noch etliche Lieder von Ihnen brauchen kann.

Übrigens: St. Jodok - bzw. St. Josse, wie er in Frankreich genannt wird -, war im Mittelalter die kürzere Alternative zum Weg nach Santiago. Und war damals ähnlich bekannt wie der Pilgerweg nach Spanien. Eine Belebung dieses Weges wäre erstrebenswert. Bringen Sie doch sein Lied!

Mit Gruß
Alfred Rössler, Pfr.

Am 25.05.2004 um 10:05 Uhr schrieb Uffelmann:
Homepagehttp://www.uffeluffelmann.de.vu
EintragHallo!
durch zufall (gibt es so was?) habe ich die seite gefunden und ich find es richtig gut. denn hier hab ich lieder gefunden, die ich doch glatt in einen kindergottesdienst mit einbauen kann. - dafür schon einmal danke.
ich wünsche mir, das es immer wieder neue lieder gibt.

beste grüße wolfgang

Am 22.05.2004 um 21:21 Uhr schrieb Joachim Anicker:
Homepagehttp://www.ev-kirche-rhede.de
EintragLieber Peter,
ich war heute mal wieder auf deiner Seite und habe mir einige deiner Lieder angehört. Da hat mich der PSALM sehr angesprochen, ein wunderbarer Text!
Du hast einen Choral dazu geschrieben.
Ich wollte gerne daraus ein Lied für unsere Band und Gemeinde machen, etwas mehr Tempo und Schwung. Ich würde dich gern um Erlaubnis für den Text bitten, wobei ich noch nichts mit dem Lied vorhabe.
Unser Liederbuch wurde begeistert angenommen und wird vermutlich die nächsten 10 Jahre halten.
Aber vielleicht können wir es trotzdem mal singen, weil es einfach so schön ist.
Ich habe mir erlaubt, das zweimalige "Preist ihn" in "Lobt ihn, preist ihn" zu ändern, weil es sonst durch die Wiederholung zu viel "Preis" wird. Und dann fand ich den Schluss "Gebt ihm eure Kraft zurück" so stark, dass ich diese Strophe gerne als letzte singen lassen würde.
Schau dir doch mal das Werk an (du bekommst es per E-Mail) und sag deine Meinung dazu.
Kommentar
Lieber Joachim, die "Psalm"-Melodie ist nicht von mir, sondern ein berühmtes englisches Kirchenlied - umso mehr freue ich mich über die schwungvolle Melodie von dir! Dein Gemeinde-Liederbuch ist in dieser Hinsicht ja schon eine Schatzkiste!!

Am 20.05.2004 um 21:07 Uhr schrieb Dietmar Hölmer:
EintragKlasse. Ich bin faziniert, wie schnell Sie diesen gelungenen Text über den heiligen Ludgerus verfaßt haben.
Beste Grüße
Dietmar Hölmer

Am 15.05.2004 um 11:22 Uhr schrieb Silke:
EintragGute Text, die Kraft geben können, aber auch zum Nachdenken anregen.
Kommentar
Danke!

Am 29.04.2004 um 22:47 Uhr schrieb Oliver Kaiser:
Homepagehttp://www.hannover.alt-katholisch.de
EintragHallo Peter,

ich fand gerade zufällig Deine Liederseite, von der Du mir noch nie erzählt hast, und bin sehr angetan von Deinen Texten. Schade, dass unser neues Gesangbuch schon gedruckt ist...

Am 24.04.2004 um 23:23 Uhr schrieb Die Schriftkassiererin:
Homepagehttp://www.liturgieundalltag.de
EintragNoch ein Gruß aus Würzburg an den 2. Vorsitzenden des "Instituts für Liturgie- und Alltagskultur e. V."!
Kommentar
Danke - und hoffentlich viele Besucher auf liturgieundalltag.de ;-)



Seite 1 von 2, insgesamt 106 Einträge

Hier gehts zurück zur Startseite.

Umfragen, Formulare und Gästebücher? Mit Free YASP haben auch Sie die Lösung in 5 Minuten.
www.yasp.ch. elegant. individuell. praktisch.